Originaltitel: Nothing But the Truth

Inhalt

seaQuest DSV Staffel 1.2 - Klicken Sie auf das Bild, um sich die DVDs bei AMAZON anzusehen oder zu bestellen.

seaQuest DSV Staffel 1.2 – Klicken Sie auf das Bild, um sich die DVDs bei AMAZON anzusehen oder zu bestellen.

Während die seaQuest evakuiert wird, diskutieren die letzten verbliebenen Offiziere – unter anderem Commander Ford, Lieutenant Krieg, Hitchcock und Lucas – über die möglicherweise anstehende Beförderung von Ford. Dass das Boot evakuiert wird, hat einen Grund: es soll testweise geflutet werden, um ein von Bridger entwickeltes Rettungssystem auszuprobieren. Die Unterbesetzung der seaQuest macht sich jedoch eine Gruppe von radikalen Umweltschützern zunutze, sie stürmen das Boot und übernehmen die Brücke. Ihr Ziel: verschiedene Codes von Fabriken und Kernreaktoren, die in den Datenbanken der seaQuest gespeichert sind. Die verbliebenen Besatzungsmitglieder versuchen, die Eindringlinge aufzuhalten und es gelingt ihnen, mit dem Schiff, das das Experiment von der Oberfläche aus überwachen soll, Kontakt aufzunehmen. Doch da werden die Gänge geflutet – das Experiment hat begonnen, aber Bridgers Rettungssystem ist nicht aktiv…

Die Handlung

Die Episode thematisiert den Widerspruch zwischen der Realität und den Idealen. Colonel Shraeder, der Anführer der Eindringlinge, hat in der Umweltabteilung der UEO gearbeitet und die Bestechungen dort mitbekommen, mit denen die Großkonzerne arbeiten. Das hat ihm seinen Idealismus zerstört. Doch auch sein Ansatz, einfach alle Anlagen zu zerstören, ist extrem radikal, die Gesellschaft ist darauf nicht vorbereitet. Und auch das würde nicht garantieren, dass die Anlagen nicht genau so wieder aufgebaut würden.

Realistischer Hintergrund

Colonel Schraeders Enttäuschung über die Umweltabteilung der UEO kann man heute auf die Umweltkonferenzen der G8 übertragen, die schon seit Jahren etwas tun wollen, um den Klimawandel zu verlangsamen oder aufzhalten, sich aber kaum zu konkreten Maßnahmen durchringen können. Insofern hat diese spezielle Episode den Nerv unserer Zeit genau getroffen. Allerdings – die Entscheidung von Commander Ford, doch auf der seaQuest zu bleiben und kein eigenes Kommando anzunehmen, erinnert sehr stark an Commander Riker aus „Star Trek TNG“, der ebenfalls lieber Erster Offizier an Bord der Enterprise blieb, anstatt ein eigenes Kommando zu übernehmen.

Fortsetzung folgt…