Der 71. Europäische Wettbewerb der Europa-Union stand in diesem Jahr unter dem Motto “Europa (un)limited”. Die beiden Landräte Frank Scherer (Ortenaukreis) und Hanno Hurth (Landkreis Emmendingen) zeichneten am Donnerstag gemeinsam mit Staatssekretärin Sandra Boser, Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, rund 600 Schülerinnen und Schüler bei einer gemeinsamen Preisverleihung im Europa-Park aus.

Die Preisträger des Europäischen Wettbewerbs aus dem Landkreis Emmendingen. Bild: Europa-Park

Der Wettbewerb lädt jährlich Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen und Schularten dazu ein, sich künstlerisch und kreativ mit Fragestellungen rund um Europa auseinanderzusetzen. Neben den Preisträgern nahmen Vertreter der Europa-Union, Lehrkräfte sowie Mitglieder verschiedener Institutionen und Gremien beider Landkreise an der Verleihung teil. Die Bigband Funky Devilz der GHSE Emmendingen und der erst 13-jährige Jongleur Kirill sowie das Showballett des Europa-Park begeisterten das Publikum. Im Anschluss an die Veranstaltung erlebten die Schülerinnen und Schüler passend zum Thema einen aufregenden Tag in den 17 Europäischen Themenbereichen mit über 100 Attraktionen und Shows in Deutschlands größtem Freizeitpark.

Lukas Scheub, Beauftragter der Geschäftsführung des Europa-Park: „Wir freuen uns sehr, dass wir diese Preisverleihung seit vielen Jahren zusammen mit dem Ortenaukreis und dem Landkreis Emmendingen ausrichten dürfen. Der Europäische Wettbewerb passt perfekt zum Europa-Park, gemeinsam stehen wir für ein vereintes, grenzenloses und vielfältiges Europa. Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträgerinnen und Preisträger!“